Archiv vom August 2021

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels unterstützt den Abbau von Grundrechten und Freiheiten

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels ist immer mehr bereit totalitäre Strukturen der Regierung Merkel gutzuheißen und mitzuwirken diese durchzusetzen. Trotz der offensichtlichen negativen Folgen des Corona-Regimes, nicht nur für den Buchhandel, wird es voll und ganz vom Börsenverein unterstützt.

Auf der einen Seite beklagt der Börsenverein (oft auch unterstellte) undemokratische Strukturen im Ausland, weigert sich aber, die tatsächlich und offensichtlichen undemokratischen Prozesse in Deutschland kritisch zu hinterfragen.

weiterlesen

Heute aktueller denn je

„In Berlin scheinen das Überleben der Eisbären am Nordpol, die Aufstellung landschaftsverschandelnder Windspargel im Zeichen einer Pseudo-Ökologie und jener Unterwerfungsreflex, der gerade bei den domestizierten Pseudorevoluzzern der 1968er Bewegung seltsame Blüten treibt, den Vorrang zu genießen vor der strategischen Selbsterhaltung der Nation und des Kontinents.“

Peter Scholl-Latour 2007

Arzt: „Ich kann es mit meinem Gewissen nicht vereinbaren, weiter zu impfen“

Stuttgarter Mediziner stoppt Impfkampagne in seiner Praxis

Vorwärts im Kampf gegen Hass und Hetzrede!

FDP-Mann Rainer Stinner twitterte: „Kein Impfgegner wird wie ein Staatsfeind behandelt. Er darf nur, hoffentlich bald, nicht mehr unter die Leute gehen, weil er ein gefährlicher Sozialschädling ist.“

Oskar Lafontaine: Covidioten in der Regierung

Oskar Lafontaine: "Als ich die geleakten Verträge mit Pfizer/Biontech gelesen habe, verschlug es mir die Sprache. - Die Politiker, die solche Verträge abschließen, sind die wahren Covidioten."

Kafka bei Facebook

Polizeigewalt auf Corona-Demos: UN-Folterberichterstatter will bei der Bundesregierung intervenieren

Polizei-Gewalt: „Ich dachte, die bringen den um!“

Die erdrückte Freiheit – wie ein Virus unseren Rechtsstaat aushebelt

Die Kanzlerin war während der Corona-Krise offenbar der Überzeugung, dass sie höhere Erkenntnisse hatte und den richtigen Weg wusste. Daher galt es, all das aus dem Weg zu räumen, was ihrer Linie widersprach.

Die FAZ, die Kommunistische Partei Chinas und die AfD

In der FAZ darf man für Kommunismus werben, für das Grundgesetz nicht.